Elisabeth Gast Stiftung
Elisabeth Gast Stiftung

Sehr verehrte, liebe Freunde der Stiftung,

 

„In der Kunst wie im Leben ist alles möglich, wenn es auf Liebe gegründet ist“.......welches Vertrauen in die Kraft der Kunst und Liebe, muss Marc Chagall besessen haben, um einen solchen Satz aussprechen zu können........

 

Mit diesem Vertrauen haben wir nach einem mehrjährigen Vorlauf der Arbeit in Georgien unsere Stiftung „Kunst für Kinder, Jugendliche und Studenten“ 2002 gegründet und nun schreiben wir Ihnen heute unseren letzten Brief mit dem Jahresbericht von 2019 und möchten Ihnen von ganzem Herzen für Ihr Vertrauen, für Ihre Unterstützung und für Ihre Liebe zu den georgischen Kindern danken.

 

Wir haben so viel mit der Kunst in Georgien bewirkt:

Waisenkinder haben durch die Freude an der kontinuierlichen Arbeit Vertrauen in ihr Leben gewonnen und Berufsausbildungen gemacht.

Die Freude darüber hält noch heute an. Die Kinderstation des Leukämie-krankenhauses haben wir mit Kunst in Licht getaucht und in der Atelierarbeit Hoffnung vermittelt. Zu den „Sternenkindern“ haben wir in mehreren Einrichtungen mit der Kunst Freude und Lachen gebracht und sie für Werkstatt-Arbeiten vorbereitet. Flüchtlingskinder haben im Atelier wieder neuen Lebensmut geschöpft und neue eigene Kunstwerke geschaffen.

Im trauma-therapeutischen Projekt nach dem Krieg 2008 haben bis zu

30 Künstler mit Kindern und Jugendlichen in vielen Flüchtlingslagern

und Schulen gearbeitet und nicht nur Kraft für das jetzige Leben bewirkt, sondern auch Mut für die Überwindung. Es sind viele neue Räume und

zwei Kindergärten entstanden und in vielen Schulen durch die künstlerische Tätigkeit neue Gemeinschaften und Kraft entwickelt worden.

 

Diese Wirkungen der Kunst haben Anfragen und Bitten um Hilfe an uns herangetragen. Seit zwei Jahren haben wir nun eine berufsbegleitende kunsttherapeutische Ausbildung in unserem Atelier, das immer noch

das „Herz“ unserer Stiftung ist und unsere Gedanken und Wirksamkeiten durch die Kunst in das Leben trägt.

 

Herzlichst Ihre

Elisabeth Gast                                         Susanne Czaya

farbenfroh und menschlich - Marionettenprojekt Aisi - Mai 2017!

Im Tageszentrum "Aisi" ging es im Mai 2017 hoch her. Unter der Leitung des georgischen Künstlers Akaki Inanishvili schufen behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus einfachen Formen menschliche Figuren. Eigentlich ging es ganz leicht, denn Akaki Inanishvili zeigte alles genau und so wurde ein Arbeitsschritt nach dem anderen getan. Voller Freude bearbeiteten die Künstler das Holz, bemalten es mit viel Liebe zum Detail und krönten ihre Marionetten mit phantasievollen Frisuren. Die wunderschönen Gliederpuppen bleiben im Tageszentrum und werden jeden Tag freudig von ihren Schöpfern begrüßt.

Das neu erweiterte Kunst-Atelier

Herzstück der Stiftungs-Arbeit ist das Kunst-Atelier in Tiflis. Von hier aus werden alle Kunstaktionen und künstlerischen Tätigkeit in Waisenhäusern, Krankenhäusern, Behinderteneinrichtungen und Schulen geplant und umgesetzt.

Daher war es dringend nötig, das Kunst-Atelier um eine Filzwerkstatt und einen Multifunktionsraumzu zu erweitern. Alle sind sehr froh, dass in 2016 die neuen Räume eingeweiht werden konnten und nun noch mehr lebensfrohe Kunst entstehen kann.

Erweiterungs-Arbeiten Kunstatelier Tiflis

Bis das neue Atelier eingeweiht werden konnte, musste viel gehämmert, gebohrt, gemalert und eingerissen, aufgerichtet, umgebaut und hergerichtet werden. So ist mit unermüdlichen Fleiß und viel Liebe das neue Atelier entstanden.

Selbst

im Augenblick

höchsten Glücks

und höchster Not

bedürfen wir

des Künstlers

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Fördern Sie Kunstaktionen

für benachteiligte georgische Kinder und Jugendliche!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elisabeth Gast